Kreis Siegen-Wittgenstein/Kreis Olpe. 20 lange Jahre war Andreas Wahl engagiertes Vorstandsmitglied der heimischen Bäckerinnung, einige Jahre davon als stellvertretender Lehrlingswart. Nachdem der Bäckermeister aus Bad Berleburg seinen Betrieb jedoch im September diesen Jahres aus persönlichen Gründen schließen musste, endet nun auch sein Engagement in der Innung.

Der Traditionsbetrieb mit Bäckerei, Konditorei und Café wurde seit 1805 von acht Generationen der Familie Wahl geführt. Zuletzt von Andreas Wahl und seinem Bruder Carsten. Die Entscheidung, den Betrieb mit 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu schließen, ist nicht leicht gefallen und auch das damit verbundene Ausscheiden aus der Innung schmerzt. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde Andreas Wahl kürzlich verabschiedet und für sein vorbildliches Engagement im Bäckerhandwerk geehrt.

Reiner Gerhardt, Vize-Präsident der Handwerkskammer Südwestfalen, zeichnete Andreas Wahl mit der Silbernen Ehrennadel aus und überreichte ihm eine gerahmte Urkunde. Auch Obermeister der Bäckerinnung Georg Sangermann fand herzliche Abschiedsworte für den sichtlich gerührten Andreas Wahl: „Andreas, ich danke dir für dein jahrzehntelanges Engagement in unserer Innung. Die Zusammenarbeit war immer vorbildlich und für uns ist es sehr schade, dass du nun nicht mehr dabei bist. Du bist ein Fachmann, auf den man sich immer 100%ig verlassen konnte. Du wirst hier fehlen.“

Als Dankeschön überreichte Georg Sangermann seinem nun ehemaligen Vorstandskollegen einen Präsentkorb. Andreas Wahl freute sich sichtlich und bedankte sich für die schöne Zeit im Vorstand der Bäckerinnung: „Auch, wenn ich mich nun beruflich anders orientieren musste, bleibe ich im Herzen Handwerker und mit Leidenschaft dem Handwerk verbunden. Ich danke euch für die schöne Zeit und bleibe euch zumindest im Prüfungsausschuss noch ein wenig erhalten“, so der Bad Berleburger, der in Absprache mit seinem neuen Arbeitgeber zumindest noch im Prüfungsausschuss tätig sein wird. Seine Nachfolge im Vorstand der Bäckerinnung Westfalen-Süd tritt Marco Frank aus Bad Berleburg an.

Außerdem wurde Fachlehrer Rudi Palm verabschiedet, der nach 30 Jahren im Prüfungsausschuss in den wohlverdienten Ruhestand geht. Auch er bekam als Anerkennung für sein Engagement und die rund 480 Prüfungen, die er in seiner Zeit abgenommen hat, einen Präsentkorb überreicht.


Der Abschied fällt schwer: Georg Sangermann, Obermeister der Bäckerinnung Westfalen-Süd, findet herzliche Worte für seinen langjährigen Kollegen Andreas Wahl.

 

TEXTWERK ATTENDORN, Rebecca Dalhoff