Olpe. Die wichtigste Hürde auf dem Weg ins Berufsleben haben sie genommen: 58 Gesellinnen, Fachverkäuferinnen und Gesellen der Bäckerinnung Westfalen-Süd erhielten jetzt im Rahmen einer Feierstunde ihre Gesellenbriefe Prüfungszeugnis. Bei der Feier in der Deutschen Bäckerfachschule Olpe hatten die jungen Gesellen und Gesellen sowie deren Familienangehörige und Freunde hohen Besuch. Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann gratulierte persönlich zum Prüfungserfolg. „Sie können stolz und zufrieden sein“, sagte er in seiner Ansprache. Bollermann ermunterte Gesellinnen, Fachverkäuferinnen und Gesellen, in ihrer beruflichen Entwicklung nicht stehenzubleiben und blickte in seiner Festrede auch auf den eigenen Werdegang zurück. Während er nach seiner Lehre in Attendorn arbeitete, besuchte er in Olpe die Abendschule. „Ich wäre manchmal lieber im Biggesee geschwommen. Aber am Ende hat sich die Mühe doch gelohnt.“ Die ständige berufliche Fortbildung sei wie Rudern gegen den Strom: „Wenn man damit aufhört, dann fällt man zurück. Sie werden in ihrem Beruf nur dann dauerhaft Erfolg haben, wenn Sie weiterlernen.“

Für den Regierungspräsidenten war es der erste Besuch in der Ersten Deutschen Bäckerfachschule. „Aber ich habe schon lange einen Bezug zum Bäckerhandwerk. Mein Großvater war im Kreis Olpe Bäckermeister und in unterschiedlichen Prüfungskommissionen tätig. Er brachte süße Dinge nach Hause. Aber ich habe als junger Mensch auch mitbekommen, wann er aufstehen musste. So war mir der Beruf durchaus bekannt; er hat die ganze Familie geprägt.“ Gerd Bollermann hob hervor, dass das Handwerk innerhalb der sozialen Marktwirtschaft ein äußerst wichtiger Faktor sei. „Im Handwerk gibt es viele Unternehmen, die sich gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind. Das ist in der Wirtschaft leider nicht immer üblich.“ Die Finanzkrise habe gezeigt, dass sich mit „heißer Luft und Spekulation“ auf Dauer nicht gut verdienen lasse. Dies sei im Handwerk anders. Zudem sei es vorbildlich bei der Ausbildung junger Menschen. „Wenn jeder Wirtschaftszweig solche hohen Ausbildungszahlen vorweisen könnte, dann wäre Jugendarbeitslosigkeit kein Thema.“

Unter den zahlreichen Gästen begrüßte Innungsobermeister Michael Stötzel auch die stellvertretende Landrätin des Kreises Olpe, Gisela Lehwald, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Olpe, Lothar Epe, sowie Landesinnungsmeister Heribert Kamm. Auch Kreishandwerksmeister Elmar Moll sowie der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Jürgen Haßler, wohnten der Feier bei. Obermeister Michael Stötzel wies in seiner Ansprache darauf hin, dass auch das Bäckerhandwerk ständig vor neuen wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen stehe. Deshalb sei die Bereitschaft zum Lernen absolut unentbehrlich. „Junge Menschen brauchen eine solide Qualifikation, um sich im Berufsleben ausreichend entfalten zu können. Und unser Handwerk braucht junge, qualifizierte Nachwuchskräfte, damit es seine Chancen auch auf den Märkten von morgen erfolgreich nutzen kann. Deshalb nehme die Bäckerinnung ihren gesetzlichen Auftrag, die Lehrlingsausbildung zu regeln und dafür zu sorgen, dass junge Menschen einen zeitgemäßen Einstieg in ihre berufliche Laufbahn erhalten, sehr ernst.

Gemeinsam mit seinem Obermeister-Kollegen Wilhelm Vosshagen sowie Lehrlingswart Georg Sangermann und dessen Stellvertreter Martinus Eling überreichte Stötzel den frisch gebackenen Gesellen und Gesellen Fachverkäuferinnen die Urkunden und Gesellenbriefe. Für ihre besonders gute Prüfungsleistung wurde Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung Bäckerei, Bianca Heck (Wahl GmbH & Co. KG, Bad Berleburg) ausgezeichnet. Sie erhielt durch den Organisationsleiter der Signal Iduna Versicherung, Michael Goßmann ein zusätzliches Geschenk.

Ihre Prüfungen bestanden: Bäcker, Wintergesellenprüfung 2011/2012: Christina Regina Aßmuth, (Hans-Otto Klinker, Bad Berleburg), Marco Schweitzer (Manfred Jenne, Neunkirchen). Fachverkäuferinnen, Winterabschlussprüfung 2011/2012: Antonia Denis (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Franziska Hoffmann (Günter Friedhoff, Finnentrop), Maren Kerzel (Bäckerei Hesse GmbH (Sc Co. KG, Kirchhundem), Tina Lichtenthäler, (Henning Krämer, Neunkirchen), Kim-Ruth Schipper (Thomas Brinker, Lennestadt), Natascha Schneider (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Nadine Stumpf (Tröster GmbH & Co. KG, Lennestadt), Vanessa Thienel (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem).

Bäcker Sommergesellenprüfung 2012: Mehmet Bayram (Jürgen Kreutz, Neunkirchen), Tobias Bender    (Bäckerei Fischbach GmbH, Siegen), Torben Birkelbach (Hans-Dieter Birkelbach, Erndtebrück), Fabian Eppert (Georg Sangermann, Olpe), Sandra Grubusch (Großbäckerei Schneider GmbH, Netphen), Benjamin Hering (Großbäckerei Schneider GmbH, Netphen), Christian Hesse (Sondermann Brot GmbH & Co. KG, Drolshagen), Jasmin Kiehl (Thomas Brinker, Lennestadt), Qendrim Krasniqi (Hafer Backwaren GmbH & Co. KG, Netphen), Dominik Kühnel (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Rene Niederschlag (Johannes Rötz GmbH, Olpe), Philipp Schäfer (Manfred Jenne, Neunkirchen), Jacqueline Sobanzki (Wilhelm Voßhagen, Drolshagen), Christian Stork     (Michael Stork, Finnentrop), Marina Willner (Sauerlandfrische Dornseifer GmbH & Co. KG, Wenden), Elisabeth Wunderlich (Brothbanckh UG, Erndtebrück). Fachverkäuferinnen Sommerabschlussprüfung 2012: Christina Andrzejewski (Volker Lennemann, Finnentrop), Sandra Babienek     (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Sandy Behnke (Schneider‘ s Backshop, Netphen), Janina Behrens (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Sarah Burghaus (Georg Sangermann, Olpe), Derya Dogan (Eckhardt GmbH & Co. KG, Hatzfeld), Sarah Dreisbach (Eckhardt GmbH & Co. KG, Hatzfeld), Christina Epe (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Bianca Heck (Wahl GmbH & Co. KG, Bad Berleburg), Semia Mona Hellinghausen    (Bäckerei Hampe GmbH, Neunkirchen), Nouran Khalaf (Tröster GmbH & Co. KG, Lennestadt), Emine Kirdan (Rolf-Walter Fischer, Bad Laasphe), Alena Korte (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Annika Limper (Backhaus Pieroth GmbH & Co. KG, Kirchen), Tanja Lorbach (Helga König, Attendorn), Anja Mathes (Tröster GmbH & Co. KG, Lennestadt), Melinda Müller (Schneider‘ s Backshop, Netphen), Helena Nevzor (Backhaus Pieroth GmbH & Co. KG, Kirchen), Nicola Ochel (Georg Sangermann, Olpe), Sandra Rindt (Hafer Backwaren GmbH & Co. KG, Netphen), Vanessa Schade (Hans-Dieter Birkelbach, Erndtebrück), Romina Schmidt (Hafer Backwaren GmbH & Co. KG, Netphen), Anja Schmidt (Karl-Heinz Klein und Dennis Klein, Siegen), Christina Schmidt (Schneider’s Backshop, Netphen), Sina Schmidt (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Lea Alina Schnell (Sondermann Brot GmbH & Co. KG, Drolshagen), Nicole Scholz (Hafer Backwaren GmbH & Co. KG, Netphen), Claudia Siebert (Thomas Brinker, Lennestadt), Concetta Vedda (Schneider’s Backshop, Netphen), Janina Viktor (Bäckerei Hesse GmbH & Co. KG, Kirchhundem), Ricarda Womelsdorf (Gläser GmbH & Co. KG, Hatzfeld), Medine Yamak (Wilhelm Voßhagen, Drolshagen).

Bcker_010_600

Dr. Gerd Bollermann freut sich mit den weiteren Ehrengästen über die gelungenen Ergebnisse.

 

Bcker_005_600

Obermeister Stötzel bedankt sich bei Herrn RP Dr. Bollermann für die Festrede anlässlich der Berufsabschlussfeier.